Cupcakes: FAQ



1. Gibt es einen Unterschied zwischen Cupcakes und Muffins?


2. Ist die Creme auf Cupcakes nicht furchtbar süß?


3. Wie wird das Frosting mehrfarbig auf Cupcakes aufgespritzt?


4. Welche Tüllen eignen sich am Besten, um das Frosting auf Cupcakes zu spritzen?


5. Welche Spritzbeutel werden am Besten verwendet?


6. Wie kommt die Füllung in die Cupcakes?


7. Woran liegt es bzw. was kann man tun, wenn das Frosting zu flüssig ist?


8. Mit was färbt man Frosting am besten ein?


9. Frosting-Grundrezepte







1. Gibt es einen Unterschied zwischen Cupcakes und Muffins?

Ja, den gibt es. Der offensichtlichste Unterschied besteht natürlich aus der Cremehaube (bzw. muss es nicht immer Creme sein, ein Cupcake kann auch einfach eine Glasur haben). Allerdings besteht der Unterschied auch im Teig: Bei der Herstellung eines Muffinteigs werden zuerst alle trockenen Zutaten vermischt, dann alle feuchten Zutaten und zum Schluss werden beide Teile nur so lange zusammengerührt, wie unbedingt notwendig. Ein Cupcake hingegen besteht aus einem normalen Rührteig. Durch das lange Rühren der Zutaten wird der Teig feiner und lockerer als bei einem Muffin.


2. Ist die Creme auf den Cupcakes nicht furchtbar süß?

Das kommt natürlich ganz auf das Rezept an ;) Wer noch nie einen Cupcake probiert hat, stellt ihn sich meist unglaublich süß und "pappig" vor. Tatsächlich enthalten die original amerikanischen Rezepte viel, viel Zucker. Gerade das Frosting besteht oftmals nur aus Butter und Puderzucker. Mir persönlich ist das viel zu süß. Deshalb passe ich (fast) alle meine Rezepte bzgl. der Zuckermenge an "deutsches Niveau" an und die Cupcakes hier im Blog sind auch nicht mehr oder weniger süß als ein Stück Torte ;) Nur sehr wenige meiner Rezepte sind - zumindest nach meinem Geschmack - tatsächlich sehr süß (z. B. die Wunderbar-Cupcakes oder die Macadamia-Cupcakes)


3. Wie wird das Frosting mehrfarbig auf Cucpakes aufgespritzt?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Frosting mehrfarbig auf den Cupcake aufzuspritzen:

Für ein zweifarbiges Frosting kann man die Cremes direkt zusammen in den Spritzbeutel füllen. Dafür wird der Spritzbeutel in ein hohes Gefäß gestellt (z. B. ein Weizenbierglas). Dann wird ein Teil Frosting Farbe A auf der einen Seite oben am Spritzbeutelrand abgestrichen, dann ein Teil Frosting Farbe B auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls am Spritzbeutelrand abgestrichen. Dann wieder ein Teil Farbe A, dann wieder Farbe B usw. bis der Spritzbeutel gefüllt ist. Das sieht dann so aus:


Und das Ergebnis so:



Eine weitere Möglichkeit - die sich besonders empfiehlt, wenn man mehr als zwei Farben aufspritzen möchte - ist, die verschiedenen Frostings vorher in Frischhaltefolie zu packen. Dafür wird je eine Lage Frischhaltefolie ausgebreitet, das Frosting daraufgegeben und zu einer Rolle aufgerollt. Die Frischhaltefolie sollte dann an einem Ende knapp vor dem Frosting abgeschnitten werden.



Die Frosting-Rollen werden zusammen in den Spritzbeutel gegeben und das Frosting dann aufgespritzt.


Das Ergebnis sieht dann so aus:



Und letztendlich gibt es noch die Möglichkeit, nicht das Frosting selbst einzufärben, sondern die Farbe separat in den Spritzbeutel zu geben. Dafür wird vor Einfüllen des Frostings mit einem dünnen Pinsel eine Linie aus Lebensmittelfarbpaste direkt in den Spritzbeutel gestrichen. Die Farbe perlt ggf. etwas am Spritzbeutel ab, das macht aber nichts. Dann wird vorsichtig, um die Linie möglichst wenig zu verwischen, das Frosting eingefüllt. Das sieht dann so aus:


Und das Ergebnis so:



4. Welche Tüllen eignen sich am Besten, um das Frosting auf Cupcakes zu spritzen?

Natürlich gibt es alle möglichen Tüllen, mit denen man ein Frosting hübsch auf einen Cupcake aufspritzen kann. Hier möchte ich Euch zeigen, welche Tüllen ich verwende:


Oben im Bild seht Ihr schonmal (fast) alle meine cupcake-tauglichen Tüllen im Überblick. Nicht dabei ist eigentlich nur die Rosentülle und die Grastülle, aber dazu unten später mehr. 

Hier also meine Tüllen im Detail. Ich habe jeweils die Maße der Tüllen mit aufgenommen, da es die jeweiligen Tüllen natürlich auch von anderen Herstellern gibt und die Bezeichnungen hier sehr unterschiedlich sind (z. B. bezeichnet die mm-Angabe bei manchen Herstellern die schmalsten Stellen der Tüllenöffnung, bei anderen Herstellern die breitesten Stellen). 


Geschlossene Sterntüle, Wilton #1G

Die #1G von Wilton ist eine große geschlossene Sterntülle. Der Durchmesser der Austrittsöffnung beträgt an der schmalsten Stelle etwa 5 mm, an der breitesten Stelle etwa 19 mm. 

Mit ihr lassen sich - wie auf den folgenden Fotos - Swirls spritzen, aber auch eine Art Rose lässt sich damit aufspritzen. Davon habe ich hier schonmal Bilder gebloggt. 





Offene Sterntülle, 15 mm

Das hier ist meine größte offene Sterntülle. Neben der #1M von Wilton (siehe unten) habe ich eine ganze Reihe offener Sterntüllen in verschiedenen Größen. Diese hier habe ich in einem Set mit insgesamt 7 Sterntüllen zwischen 3 und 15 mm gekauft. Leider weiß ich den Hersteller nicht mehr. Die 15 mm bezeichnen hier den Durchmesser an der schmalsten Stelle der Austrittsöffnung. An der breitesten Stelle beträgt der Durchmesser etwa 25 mm. 

Mit dieser Tülle lassen sich sowohl Swirls, als auch Tupfen spritzen, die besonders zweifarbig hübsch aussehen (ein Beispiel seht Ihr hier). 





Offene Sterntülle, Wilton #1M

Die #1M von Wilton ist eigentlich "die" Cupcakestülle und jeder, der regelmäßig Cupcakes backt wird sie wohl kennen. 

Der Durchmesser der #1M beträgt an der schmalsten Stelle der Austrittsöffnung etwa 7 mm, an der breitesten Stelle etwa 12 mm. 

Mit der #1M lassen sich ebenfalls Swirls oder Rosen aufspritzen. 





Geschlossene Sterntülle, Wilton #2D

Das ist eine meiner Lieblingstüllen, da die Swirls hiermit besonders hübsch werden. Man kann mit dieser Tülle auch Rosen aufspritzen. 

Die #2D hat an der schmalsten Stelle der Austrittsöffnung einen Durchmesser von nur 2 mm, an der breitesten Stelle sind es etwa 13 mm. 





Rosettentülle, Kaiser, 17 mm

Die Rosettentülle habe ich recht neu, finde die daraus entstehenden Swirls aber wirklich hübsch. Auch hier lässt sich wiederum eine Art Rose spritzen - allerdings bedarf es da bei mir noch etwas Übung ;) 

Die 17 mm bezeichnen hier den Durchmesser der Austrittsöffnung an der breitesten Stelle, an der schmalsten Stelle beträgt der Durchmesser ca. 9 mm. 





Blütentülle, Städter, 18 mm

Mit dieser Blütentülle (eine ähnliche Tülle gibt es auch von Wilton, ob diese auch so groß ist weiß ich allerdings nicht) lassen sich sowohl Swirls als auch Tupfen aufspritzen. 

Die 18 mm beziehen sich auf den Durchmesser der Austrittsöffnung an der breitesten Stelle. An der schmalsten Stelle beträgt der Durchmesser etwa 6 mm. 





Lochtülle, Tupperware

Böse Zungen behaupten ja, Swirls mit der Lochtülle würden wie Hundehäufchen aussehen ;) Ich persönlich mag die Lochtüllen-Swirls aber eigentlich ganz gerne. 

Meine Lochtülle ist von Tupperware (allerdings ist das eigentlich auch die einzige Tülle, die ich von dem Set nutze, weil ich den Spritzbeutel nicht besonders mag, aber die Größe der Lochtülle perfekt finde) und hat einen Durchmesser von 11 mm. 

Damit lassen sich auch einfache oder doppelte Tupfen aufspritzen, wie z. B. hier

Die kleine Delle im Swirl stammt übrigens von einer Luftblase im Spritzbeutel ;)





Französische Tülle (feingezackte Sterntülle), Kaiser, 15 mm

Die französische Tülle wird auch feingezackte Sterntülle genannt. 

Hier beziehen sich die 15 mm auf den Durchmesser an der breitesten Stelle der Austrittsöffnung. An der schmalsten Stelle beträgt der Durchmesser etwa 13 mm.





Rosentülle, Wilton #121

In der Aufzählung oben fehlt noch die Rosentülle. Ich habe hier schonmal beschrieben, wie man damit Rosen aufspritzt, deshalb hier nur ein Foto vom Ergebnis :) Ich habe dafür die #121 von Wilton benutzt, die eine Länge (Austrittsöffnung) von ca. 15 mm hat. 



Grastülle, Städter 1mm


Und schließlich habe ich noch eine Grastülle, die auch Spaghettitülle genannt wird. 

Meine Tülle hat 7 Löcher mit jeweils einem Durchmesser von 1 mm. 



Wie der Name schon sagt, lässt sich damit "Gras" aufspritzen. Ich muss allerdings sagen, dass mir der Umgang mit der Grastülle nicht besonders liegt und ich es bisher nicht fertig gebracht habe, richtig schönes Gras aufzuspritzen - bei mir sind es dann doch eher die Spaghetti ;)





Und zum Schluss noch: Wer sich bei obiger Auflistung fragt, wie man eine Rose (ohne Rosentülle) aufspritzt: Das funktioniert genau umgekehrt wie bei einem Swirl. Bei einem Swirl wird außen begonnen und spiralförmig zum Mittelpunkt hin gespritzt. Bei einer Rose ist das anders: Man hält den Spritzbeutel senkrecht zum Cupcake, beginnt in der Mitte und spritzt spiralförmig nach Außen. Genauer habe ich das schon einmal hier beschrieben.


5. Welche Spritzbeutel werden am Besten verwendet?

Ich persönlich verwende Einmalspritzbeutel aus Kunststoff mit 45 cm Länge. Man kann natürlich auch einen Spritzbeutel aus Stoff verwenden, wobei man darauf achten sollte, dass der Spritzbeutel innen beschichtet ist, so dass er nicht durchweichen kann. Bei Spritzbeuteln aus Stoff wird teilweise mit einem Adapter gearbeitet, in den sich verschiedene Tüllen einsetzen lassen. Der Nachteil hierbei ist, dass im Adapter meistens ein Teil Frosting zurückbleibt, der sich nicht gut herausdrücken lässt. Dieses Problem hat man bei Einmalspritzbeuteln nicht. Ein weiterer Vorteil von Einmalspritzbeuteln ist, dass sich alle Spritztüllen einpassen lassen, egal wie groß sie sind, da man das Loch vorne, in das die Tülle kommt, selbst hineinschneidet.


6. Wie kommt die Füllung in die Cupcakes?

Auch hier gibt es natürlich mehrere Möglichkeiten. Teilweise werden die Füllungen direkt mitgebacken, so wie z. B. bei meinen Mozart-Cupcakes, teilweise werden die Cupcakes erst nach dem Backen gefüllt. Ich mache das immer so:

Mit einem kleinen runden Keks-Ausstecher steche ich einen Zylinder aus den Cupcakes aus (man kann natürlich auch ein Messer verwenden). Das entstandene Loch höhle ich je nach Bedarf mit einem Espressolöffel noch etwas weiter aus und gebe dann die Füllung hinein. Vom ausgestochenen Zylinder wird nun das obere Ende abgeschnitten und wieder in den Cupcake eingesetzt.





7. Woran liegt es bzw. was kann man tun, wenn das Frosting zu flüssig ist?

Wenn das Frosting zu flüssig geraten ist, kann das natürlich auch mehrere Ursachen haben und je nach Ursache lässt sich das Frosting noch retten oder eben auch nicht ;)

Wenn ein Frischkäsefrosting zu flüssig gerät, liegt es meistens daran, dass das Frosting zu lange gerührt wurde und gerinnt. Ein Frischkäsefrosting (das Gleiche gilt auch für Mascarpone) sollte, sobald der Frischkäse zugegeben ist, nur noch auf niedriger Stufe und nur so lange wie unbedingt nötig gerührt werden. Leider wüsste ich kein Mittel, ein solches Frosting noch zu retten und es bleibt nur, ein neues Frosting anzurühren.

Außerdem sollte man darauf achten, dass die Zutaten in etwa die gleiche Temperatur haben, also Butter, Frischkäse etc. schon rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. 

Ansonsten kann bei zu flüssigen Frostings Folgendes versucht werden:

- Das Frosting einige Zeit in den Kühlschrank stellen.
- Weitere feste Zutaten (z. B. Frischkäse) unterrühren.
- Steif geschlagene Sahne unterheben.
- Puderzucker unterrühren. Man sollte dabei allerdings bedenken, dass das Frosting dann sehr süß wird und überlegen, ob es dann auch noch schmeckt, oder ob man nicht doch lieber eine neue Portion Frosting anrührt ;)
- Evtl. kann man ein Frosting auch mit Gelatine fester bringen, dazu kann ich allerdings keine Tipps geben, da ich damit keine Erfahrung habe.


8. Mit was färbt man Frosting am Besten ein?

Am besten und schönsten färbt man Frosting natürlich mit färbenden Zutaten ein. Knalligere Farben bekommt man am Besten mit einem Frosting, das auf Pudding basiert, z. B. einer Pudding-Buttercreme oder einem Pudding-Quark-Sahne-Frosting. Der Pudding wird einfach mit Fruchtsaft oder -püree gekocht, schon hat das Frosting eine tolle Farbe, z. B. mit Heidelbeeren oder Brombeeren. Etwas zarter färben Brotaufstriche, die man z. B. in ein Frischkäsefrosting rühren kann (z. B. Himbeercurd oder Pflaumenmus). Grünes Frosting lässt sich mit Matcha-Pulver einfärben, allerdings habe ich das selbst noch nicht getestet - grüner Tee ist ja nicht jedermanns Sache ;)

Manchmal muss es aber eben doch die volle Farbdosis sein ;) Ich benutze dann Pastenfarben. 

Von diesen Zuckerschriftfarben, die man im Supermarkt bekommt, kann ich nur abraten. Teilweise bekommt man im Supermarkt flüssige Lebensmittelfarbe, die allerdings natürlich auch Flüssigkeit mit ins Frosting bringt, was eigentlich nicht erwünscht ist - das Frosting soll ja schön fest bleiben. 

Pulverfarben eignen sich wohl auch, das habe ich selbst aber noch nicht getestet. 

Lebensmittelfarbpasten bekommt man aber leider nicht einfach im Supermarkt. Es gibt sie sicherlich in Fachgeschäften für Back- und Konditoreibedarf o. ä., zumindest bei uns in der Nähe gibt es einen solchen Laden aber leider nicht. Ich bestelle die Farbpaste daher immer online. Man bekommt sie eigentlich in allen Online-Shops, die Backbedarf verkaufen. Die Pasten gibt es in etlichen Farben und sie sind wirklich sehr ergiebig. Anfangs habe ich mich gewundert, weil die Döschen nur so klein sind ;) Aber man dosiert die Pastenfarbe eigentlich nur mit dem Zahnstocher - sie färbt wirklich sehr gut. Mit den Farbpasten lässt sich natürlich nicht nur Frosting einfärben, sondern auch Kuchenteig, Fondant, Marzipan etc. Nur für Schokolade ist die normale Pastenfarbe nicht geeignet, dafür braucht man spezielle Farben ;)


9. Frosting-Grundrezepte

Natürlich gibt es noch viele andere Arten von Frostings, hier aber mal ein paar von mir erprobte Basisrezepte:

Für alle Rezepte gilt: Die Zutaten sollten am Besten alle die gleiche Temperatur haben, also bitte alles rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Die jeweiligen Mengen könnten natürlich auch runtergerechnet werden auf weniger Cucpakes ;)

Frischkäsefrosting (für ca. 25 bis 30 Cupcakes):
225 g weiche Butter
300 g Puderzucker
450 g Frischkäse

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Den Frischkäse hinzugeben und nur so lange wie unbedingt nötig verrühren, da bei zu langem Rühren das Frosting gerinnt.

Wenn ich das Frischkäsefrosting so "pur" verwende, rühre ich noch das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote unter. Ansonsten lässt sich das Frischkäsefrosting z. B. mit Sirup (Achtung, das süßt zusätzlich!), verschiedenen Brotaufstrichen (Nutella oder Erdnussbutter gehen auch, dann ggf. den Zucker reduzieren), Gewürzen, Kokospulver, Kakao etc. aromatisieren. Eine andere Möglichkeit ist, einfach klein gehackten Süßkram unterzurühren, z. B. Happy HipposOreo Kekse oder Amicelli (auch dabei ggf. den Zucker reduzieren).

Noch ein Tipp: Ich möchte hier wirklich keine Lanze für die Firma Kraft brechen, aber ich kann Euch nur empfehlen, für das Frischkäsefrosting Philadelphia zu verwenden. Ich habe ihn selbst lange boykottiert, nachdem die Packung bei gleichem Preis verkleinert wurde, aber nachdem ich mehrere andere Sorten Frischkäse ausprobiert habe, kaufe ich doch wieder Philadelphia. Der Geschmack des Frostings ist einfach entscheidend vom Geschmack und der Konsistenz des Frischkäses abhängig - und dafür ist meiner Meinung nach eben Philadelphia am Besten geeignet.


Pudding-Buttercreme (für ca. 25 Cupcakes):
500 ml Flüssigkeit
4-5 EL Zucker
50 g Maisstärke
 250 g weiche Butter
 Puderzucker nach Bedarf

Von der Flüssigkeit etwa 8 EL abnehmen und mit dem Zucker und der Maisstärke in einer Tasse glattrühren. Die restliche Flüssigkeit aufkochen, von der Platte ziehen, die angerührte Stärke mit einem Schneebesen unterrühren, unter Rühren nochmal kurz aufkochen und vom Herd nehmen. Sofort eine Schicht Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Auch die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie Zimmertemperatur annehmen kann. Wichtig ist, dass Pudding und Butter bei der Weiterverarbeitung die gleiche Temperatur haben, damit das Frosting nicht gerinnt. Nun in einer Schüssel die Butter - ggf. zusammen mit dem Puderzucker - schaumig schlagen. Ob und wieviel Puderzucker ich noch hinzufüge hängt davon ab, wie süß der Pudding bereits ist und ist natürlich Geschmacksache. Nun den Pudding esslöffelweise unterrühren.

Hier kann man sehr gut variieren, da man aus allen möglichen Flüssigkeiten den Pudding kochen kann, z. B. aus Fruchtsaft, Fruchtpüree , Wein, ... Anstelle der Maistärke kann man auch gekauftes Puddingpulver in verschiedenen Sorten (Vanille-, Sahne-, Schokopudding etc.) verwenden. Damit der Pudding recht fest wird, würde ich dann allerdings auf 500 ml Flüssigkeit 1 1/2 Päckchen Puddingpulver verwenden. Weiter variieren kann man - wie bei allen Frostings - durch Gewürze (Vanille, Zimt, Lebkuchengewürz...), klein geschnittenen Süßkram etc..

Wer eine vegane "Buttercreme" machen möchte, ersetzt im Rezept einfach die Butter durch Alsan.


Pudding-Quark-Sahne-Frosting (für ca. 30 Cupcakes):

Der Pudding wird hierfür genauso gekocht wie für die Pudding-Buttercreme. Allerdings wird der auf Zimmertemperatur abgekühlte Pudding folgendermaßen weiterverarbeitet:

250 g Magerquark mit Puderzucker (Menge nach Bedarf) glattrühren. Den Pudding portionsweise unterrühren. Hier sollte man allerdings darauf achten, nicht zu viel zu rühren, damit das Frosting nicht gerinnt.

Natürlich sind auch die gleichen Variationsmöglichkeiten gegeben wie bei der Pudding-Buttercreme :) Beispiele gibt es hierhier oder hier.


Schmand-Frosting (für ca. 30 Cupcakes):
240 g weiche Butter
180 g Puderzucker
600 g Schmand

Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Den Schmand hinzufügen und unterrühren. Aber bitte nur so lange rühren wie unbedingt nötig, damit das Frosting nicht gerinnt.

Man hat dann die Möglichkeit, das Frosting zu aromatisieren, z. B. durch Vanillemark, gemahlenen Mohn, Pflaumenmus, Zitronenschale, Zimt... Es sollte nur nicht zuviel zusätzliche Flüssigkeit an das Frosting kommen, sonst lässt es sich nicht mehr gut aufspritzen. Einfach ausprobieren :)


Mascarpone-Frosting:

Nachdem Mascarpone eine Frischkäsesorte ist, wird genauso verfahren wie oben beim Frischkäsefrosting, nur eben mit Mascarpone ;) Beispiele gibt es hierhier oder hier (Achtung: das Macadamia-Frosting ist durch den zusätzlichen Sirup sehr süß!)


Man kann natürlich noch viele andere Arten von Frosting machen bzw. Buttercreme oder Frischkäsefrostings etc. noch ganz anders variieren, aber ich denke, die Rezepte oben sind zumindest mal ein Anhaltspunkt für den Anfang :)



Habt Ihr noch Fragen? Gerne könnt Ihr mir einen Kommentar hinterlassen oder eine Email an ninas-kleiner-food-blog(at)web(punkt)de schicken :)


Kommentare:

  1. Das ist eine ganz tolle und hilfreiche Idee! Danke, dass du dir so viel Mühe gemacht hast.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt! Ich bin gerade auf dem "Ich lerne wie man Cupcakes perfekt dekoriert"-Trip und du bist meine erste Anlaufstelle für Informationen. Danke dir!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich gestehe, dass ich bislang nur Muffins gebacken habe, aber nach diesen supertollen Erklärungen muss ich doch auch mal Cupcakes probieren.
    Lieben Dank für diese mega Fleißarbeit!!
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du dir viel Mühe gegeben. *Daumen hoch* sehr hilfreich. Meine Eltern und viele Freunde finden das Frosting auch immer viel zu süss, aber wenn nicht genug Puderzucker drin ist (z.B. beim Frischkäse-Frosting) wird es nicht richtig steif. Hast du noch einen Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich bin ja der Meinung, dass Puderzucker zum süßen und nicht für die Festigkeit im Frosting sein sollte ;) "Mein" Frischkäsefrosting besteht aus Butter, Frischkäse und Puderzucker. Da Butter und Frischkäse für sich alleine ja schon jeweils fest genug sind zum aufspritzen, ist der Puderzucker tatsächlich nur zum süßen da. Der häufigste Fehler, warum Frischkäsefrosting nicht fest genug wird, ist denke ich zu langes rühren - dann gerinnt das Frosting und wird einfach nur eine flüssige Masse ;) Ich rühre erst Butter mit Puderzucker schaumig, gebe dann den Frischkäse dazu und rühre ihn auf niedriger Stufe wirklich nur so lange wie unbedingt nötig unter - so hatte ich damit noch nie Probleme.

      Ich habe oben mal eine Auflistung einiger Grundrezepte für Frostings eingefügt, da ist auch mein Rezept für Frischkäsefrosting dabei :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  5. Große Klasse dieser Beitrag - muss mich mal, wenn ich Zeit habe durch deinen ganzen Blog lesen.

    GGLG Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Sooo super - dankeschön :)
    Welche Rolle spielt denn die Herstellerfirma, bei der Tüllenwahl???

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher noch keinen großartigen Unterschied zwischen den verschiedenen Herstellern (zumindest von denen ich Tüllen habe) bemerkt. Ich habe zwar Tüllen verschiedener Hersteller, aber das hat sich eher zufällig so ergeben ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  7. Daaanke für die tolle Zusammenstellung! Ich bin blutiger Cupcake-Anfänger und hab mir hier schon jede Menge Anregungen und Tipps geholt. Besonders gut gefällt mir die Tüllenkunde. Ich muss mich da unbedingt noch mit ein paar Dingen eindecken...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Total toll, vielen Dank für diese Erläuterungen!
    Könntest du noch einen Shop empfehlen, wo du die Farbpasten bestellst?
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Farbpasten gibt es eigentlich in allen Online-Backshops. Ich bestelle aber am liebsten bei www.taartendecoratie.nl :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  9. Danke für Euer tolles Feedback! Freut mich wirklich, wenn ich Euch mit meiner Übersicht behilflich sein kann :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und erst einmal: toller Beitrag! Vielen Dank für diese überaus hilfreiche zusammenfassung! =)

    ich bin schon gespannt auf deine nächsten cupcake-kreationen!

    AntwortenLöschen
  11. Danke, Regina :) Freut mich, wenn ich Dir mit den FAQ weiterhelfen kann :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  12. ich hab da mal ne saudumme Frage, Frosting heist ich muss den cupcake bis zum verzehr dann kühl bzw. in Kühlschrank stellen oder nicht???

    Gruß Marion

    ps ne Super Seite

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Marion!

    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten ;)

    Im Prinzip wird ein Cucpake wie eine Torte behandelt (ist ja eigentlich auch nichts anderes, nur im Mini-Format). Ich stelle meine Cupcakes schon kühl, aber meistens nicht in den Kühlschrank (ich habe eine recht kühle Vorratskammer). Kühlen sollte aber schon sein, wenn die Cupcakes länger aufbewahrt werden bis zum Verzehr. Allerdings würde ich sie rechtzeitig vorher aus der Kühlung nehmen, da das Frosting einfach besser schmeckt, wenn es nicht so kalt und hart ist (Buttercreme z. B. wird im Kühlschrank doch sehr fest).

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  14. hallo,
    vor allem das Tülle-Lexikon ist für mich sehr hilfreich.
    Mit der Gras-Tülle lassen sich übrigens prima Blumen spritzen, sie sehen aus wie Gerbera: Ich mache sie wie in diesem (zugegeben etwas schlechte Qualität) Video : http://www.youtube.com/watch?v=yibBO4Vp9bI

    Charly

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Charly!

    Freut mich, dass Dir meine Tüllen-Zusammenstellung weiterhilft :) Danke für den Link - ich hoffe, ich werde das mit der Grastülle noch irgendwann lernen ;)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Nina,
    deine Cupcakes sehen so toll aus, dass ich sie am liebsten gleich nachbacken will. Aber wie transportiere ich sie am besten, dass sie auch am Bestimmungsort noch schön aussehen?

    AntwortenLöschen
  17. Hallo!

    Dankeschön :)

    Zum sicheren Transport gibt es mehrere Möglichkeiten. Es gibt z. B. Muffinbackbleche mit Deckel, in die man die fertigen Cupcakes wieder stellen und dann mit Deckel verschließen kann. Hier passen allerdings nur 12 Stück rein und man hat zum Teil schon Schwierigkeiten, die fertig dekorierten Cupcakes wieder heil aus den Vertiefungen zu bekommen.

    Dann gibt es spezielle Transportbehälter für Muffins und Cupcakes. Z. B. hier: http://www.taartendecoratie.nl/product.php?id_product=3848 Der kostet allerdings fast 30,00 EUR. Ich habe zwei Behälter, in die jeweils 27 Cupcakes passen. Die gab es mal für je ca. 10,00 EUR bei Thomas Philipps im Angebot, im Moment haben die sie aber leider nicht mehr.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  18. Man kann sie auch in eine ganz gewöhnliche tortenbox hineinstellen, da passen ungefähr 12 stück hinein! Außerdem bekommt man sie sehr billig, ich hab eine gesehen die 5€ gekostet hat :)
    lg paula

    AntwortenLöschen
  19. Danke für den Tipp, Paula :)

    AntwortenLöschen
  20. Wow - vielen lieben Dank für die Zeit und Mühe, die du dir gemacht hast, um für Deine Leser diese sehr ausführliche FAQ einzustellen! :-)

    Lg Ulli

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Ulli!

    Danke - freut mich, wenn die FAQ Dir weiterhilft :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  22. Hallo, Nina - Kompliment für diesen umfassenden Artikel, sehr nützlich und toll bebildert! Ich habe ihn meinen Lesern weiter empfohlen: http://www.usa-kulinarisch.de/2978/tipps-und-tricks-cupcakes-dekorieren-prasentieren/

    Viele Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Gabi!

    Wow, vielen Dank fürs Verlinken :) Ist mir eine Ehre, dass Du die FAQ Deinen Lesern empfiehlst, schließlich kommt keiner, der amerikanische Rezepte um Deine - übrigens immer sehr hilfreiche - Seite rum :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  24. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Nina,

    ich habe gerade erst deinen ganz tollen blog entdeckt und bin inspiriert von deinen tollen Rezepten und wunderschönen Bildern dazu. Ich habe schon etliche Versuche, ein Buttercremefrosting zu machen, hinter mir; immer mit dem Ergebnis, dass mir die Butter geronnen ist. Zuletzt dachte ich mir schon, dass ich zu lange rühre. Du hast es mir mit deinen Beiträgen bestätigt. Klappt das denn nur mit der Fruchtbuttercreme, wenn man die Früchte vorher zur Marmelade kocht? Hast du es schon mal frischen Früchten probiert? Dann gerinnt sie bei mir nämlich auch.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Brigitte!

      Herzlich Willkommen! Schön, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Auch wenn ich frische Früchte nehme, püriere ich sie und koche einen Pudding daraus für eine Pudding-Buttercreme. Pures Fruchtpüree ist wohl zu flüssig bzw. einen geringen Teil könnte man schon mit Butter zu einer Creme verrühren, aber bei weitem nicht einen so hohen Fruchtanteil.

      Eine Buttercreme gerinnt auch durch zu starke Temperaturunterschiede der Zutaten. Hast Du darauf geachtet, dass alle Zutaten Zimmertemperatur hatten?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  26. Ich ärgere mich gerade fürchterlich: Schon zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage habe ich einen Kommentar gelöscht, ohne überhaupt auf den entsprechenden Button gedrückt zu haben - keine Ahnung, ob das an meinem PC oder an Blogger liegt *grummel*

    Dieses Mal konnte ich aber den Kommentar glücklicherweise noch über meine Email-Benachrichtigung nachvollziehen. Es war dieser Kommentar von Franzi:

    "Hallo Nina,

    Danke für deine Trickkiste rund um die Cupcakes! Und wie sauber du das Frosting spritzen kannst. Das würd ich auch gern können... Spritzt du das Frosting etwas von der Seite auf den Cupcake rauf oder direkt senkrecht?

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag

    wünscht Franzi :)"


    Sorry, Franzi :(

    Ich kann Dir gar nicht genau sagen, wie ich den Spritzbeutel halte ;) Ich muss nächstes Mal genau darauf achten. Wenn ich eine "Rose" mit der Sterntülle o. ä. aufspritze halte ich ihn auf jeden Fall genau senkrecht. Bei einem normalen Swirl sollte man es glaube ich auch so machen *g* Aber ich denke, ich halte den Spritzbeutel immer automatisch etwas schräg.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Nina ;)

    ach, ich find es gar nicht schlimm, dass mein Kommentar gelöscht ist. 1. war es ausversehen und 2. weiß ich ja noch, was ich geschrieben habe und mir ist nur deine Antwort wichtig.^^ Okay, dann werde ich das mal ausprobieren.Man macht ja meist auch mehr als einen Muffin, also hat man einige zum Üben. ;) Ich habe mir auch gerade ein Mini-Muffin-Backblech gegakuft, was die tage ankommen muss. Dann werde ich deine Sachen mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße und danke für deinen Erfahrungsbericht

    von Franzi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi!

      Ich finde es nur so ärgerlich, weil es jetzt schon zum zweiten Mal passiert ist ;)

      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

      Nina

      Löschen
  28. eig. hatte ich die idee, eine eigene kreation zu erfinde, aber du hast schon so viele ideen, mir fällt gar nix mehr ein :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ich freue mich natürlich immer, wenn Rezepte von mir nachgebacken werden, aber es gibt trotzdem noch tausende weitere Möglichkeiten :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  29. Hi Nina,

    tausend Dank für Deine großartigen Muffins!! Ich beginne gerade damit, einen Blog übers Kochen und Backen zu schreiben - vor allem, da mich einfach die riesige Zettelwirtschaft aller Rezepte nervt - und mich überfordert das noch alles etwas. Nun mein erster Kommentar unter einem Blog.

    Ich bewunder Dich für Deine Muffin-Kreationen. Ich habe viele Tipps und Tricks von Dir gelernt, mein Freund wird mich dafür lieben :)

    Liebe Grüße

    Lynn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lynn!

      Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt :) Jaja, das mit dem Zettelchaos kenne ich - wobei das durch den Blog zumindest bei mir nicht viel besser wurde, gerade weil ich mir nun alles aufschreibe, um es später beim bloggen noch zu wissen ;)

      Ich freue mich sehr, dass Dir meine Cupcakes so gut gefallen und Dir die Tipps weiterhelfen - ich trage doch gerne was zu einer glücklichen Beziehung bei *g*

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  30. Ich habe mal eine technische Frage. Oben kann man die Fragen anklicken und gelangt dann dort hin, ohne runter scrollen zu müssen. Wie hast du das hinbekommen. Finde meine Rezeptübersicht so unübersichtlich und möchte dem so entgegenwirken.

    Liebe Grüße, Miss B,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mangels eigener Ahnung davon *g* verlinke ich mal dahin, wo Steph mir verraten hat, wie es funktioniert ;)

      http://forum.huettenhilfe.de/allgemeines-bloggen/verlinkung-bestimmte-stelle-mitten-seite-erstellen_706.html

      Löschen
    2. Danke dir! Dann werde ich das mal probieren.:)

      Liebe Grüße, Miss B.

      Löschen
    3. *g*

      So habe ich auch erstmal reagiert. Und weil es für mich so kompliziert war, habe ich es auch nur bei den Cupcake-FAQ gemacht, nicht beim Rezepte-Register ;) Wenn man den Bogen erstmal raus hat, geht es aber sicher ganz schnell *gaaaanzfestdranglaub* ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  31. Liebe Nina, dein Blog ist einfach genial! Du kannst wirklich total gut kochen und backen! Riesen Kompliment an dich. Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Vielen Dank für die lieben Worte - das freut mich riesig *hüpf* :) Auch wenn es weitaus bessere Köche gibt als mich - aber ich gebe mir größte Mühe ;)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  32. Total tolle Tips. Trozdem habe ich gerade drei mal hintereinander ein Frischkäse Frosting versaut und steh nun ohne Zutaten da. Kennt wer nen Video Tutorial?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Noobelinchen!

      Dankeschön :)

      Ich kenne leider kein Video - hast Du mal bei Youtube unter "cream cheese frosting" oder "how to cream cheese frosting" oder sowas gesucht?

      Meistens liegt ein misslungenes Frischkäsefrosting an zu langem rühren. Man sollte erst die Butter mit dem Zucker (und ggf. weiteren Zutaten) gründlich verrühren und den Frischkäse erst zum Schluss dazugeben und auf kleiner Stufe nur so lange rühren, wie unbedingt nötig. Bei zu langem Rühren gerinnt der Frischkäse. Außerdem nehme ich den Frischkäse schon etwa eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank, damit er nicht mehr ganz so kalt ist.

      Kann es bei dir vielleicht daran gelegen haben?

      Beim nächsten Mal wird es sicher klappen - nur nicht aufgeben *daumendrück* :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  33. Hallo

    Erst mal "wow". Ich finde diese Seite super toll. Du bist so begabt. Ich liebe backen und hab mich auch schon an cupcakes versucht. Allerdings wusste ich nichts von Fondant. Könntest du mir vielleicht sagen, wo ich es am besten kaufe/bestelle? Färbe ich es besser ein oder kauf ich gleich buntes?
    Wäre super, wenn du mir bald bescheid geben würdest. Mochte an Weihnachten mit cupcakes überraschen. Die Weihnachtsbäume von den neuen Fotos find ich super schön und möchte sie ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theresa!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte :)

      Ich bestelle meinen Fondant meistens bei www.taartendecoratie.nl, man bekommt ihn aber eigentlich in allen Shops für Back-/Konditorei-/Patisseriezubehör. Hier vor Ort gibt es leider keinen Laden, der Fondant führt, aber vielleicht ja bei Dir in der Nähe?

      Ich kaufe immer weißen Fondant. Ich habe ohnehin einiges an Pastenfarbe zu Hause, so dass ich mit weißem Fondant einfach flexibler bin. Zumal ich sonst mehrere offene Päckchen hier hätte und sooo viel mache ich nicht mit Fondant, dass ich das zeitig aufbrauchen könnte.

      Welche Weihnachtsbäume meinst Du denn?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  34. Danke für die schnelle Antwort. Ich meine die Bäume von der Show Hamburg. Aber vielleicht sollte ich dafür Marzipan nehmen. Mal schauen, wenn ich sie gemacht habe, kann ich ja mal Bilder schicken. Wenn sie was geworden sind ;) Jetzt mach ich erstmal welche für Halloween.
    LG und schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  35. Danke für die schnelle Antwort. Ich meine die Bäume von der Show Hamburg. Aber vielleicht sollte ich dafür Marzipan nehmen. Mal schauen, wenn ich sie gemacht habe, kann ich ja mal Bilder schicken. Wenn sie was geworden sind ;) Jetzt mach ich erstmal welche für Halloween.
    LG und schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Marzipan hast Du auf jeden Fall kein Risiko und keine Probleme mit dem Frosting ;) Fondant verträgt sich ja nicht mit allen Arten von Frosting. Allerdings sieht es auch nicht ganz so hübsch aus ;) Ich wünsche Dir jedenfalls gutes Gelingen!

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  36. Hallo Nina,

    danke für die vielen wertvollen Tipps, aber einer fehlt mir noch - wie lange ist denn so ein Cupcake mit Frosting haltbar?
    Ist das wie mit einem Sahnekuchen frisch super - zweiter Tag geht grad noch so - dann weg mit?

    Wäre super wenn Du mir hier helfen könntest. Vielen Dank Lucia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lucia!

      So ähnlich handhabe ich es ;) Wobei ich finde, die meisten Sorten schmecken schon am zweiten oder dritten Tag auch noch lecker. Teilweise mache ich sie auch schon einen Tag vorher fertig, so dass sie ohnehin erst am zweiten Tag auf den Tisch kommen. Kommt eben auf das Frosting an.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  37. Danke, ich suche schon ewiiiig nach einem brauchbaren Frostingrezept:)).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch - freut mich, wenn Du hier fündig geworden bist :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. hallo :) dann hab ich mal ne frage, wie sieht es denn dann bei einem frischkäsefrosting aus? hab gerade cupcakes gebacken und es juckt mir so in den fingern, jetzt noch das frosting hinterzumachen :D

      Löschen
    3. Hallo!

      Sorry, dass ich erst jetzt zum antworten komme.

      Beziehst Du Dich auf die Frage nach der Haltbarkeit des Frostings? Da ist es ebenso: Es schmeckt auch am zweiten oder dritten Tag noch :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  38. Hi Nina
    Ich gehöre seit kurzer zeit zu den Cupcake-Jüngern und bin ganz begeister von deiner Seite. Super, super gemacht. Ich werd immer wieder darauf zurückkommen. Bin gerade dabei mein Sortiment an nötigen Zutaten und Werkzeugen zu bestellen. Braucht ganz schön viel bis man einigermassen eingerichtet ist. Die Küchenmaschine wird dann nächstes Jahr gekauft. Verkaufst du eigentlich deine Cakes auch?
    Liebe Grüsse und tolle Festtage
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caroline!

      Herzlich Willkommen - schön, dass es Dir hier gefällt :)

      Grundsätzlich kann man Cupcakes auch mit wenig Zubehör backen, aber wenn man etwas aufwändiger dekorieren möchte, kann man natürlich auch ganz schön was ansammeln ;) Von einer Küchenmaschine träume ich allerdings auch noch - komme aber auch mit meinem Handrührgerät ganz gut aus.

      Nein, ich verkaufe keine Cupcakes o. ä., backe aber gerne für sämtliche Geburtstage und Feierlichkeiten in der Familie, Freundeskreis etc. :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  39. Wow, bin begeistert von Deiner Seite, ganz ganz toll hast du die gemacht.

    Christine

    AntwortenLöschen
  40. Ein ganz riesiges Dankeschön für diese tollen Tipps; die waren sehr hilfreich!
    Ein wunderbarer Blog!
    Liebe Grüsse
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ariane!

      Freut mich, wenn Dir meine Tipps weiterhelfen konnten! Und natürlich, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  41. Hallo, du hast die beste "Cupcake"Seite mit vielen Supertipps.
    Um meine gerade im Geschäft erstandenen , Utensilien auszuprobieren , fehlt mir ein perfektes "Standart Vanille Teig" Rezept.Ich habe 3 Tage lang Frostings nach deinen Rezepten gemacht und es sind enorm leckere dabei. nur mit dem Teig bin ich unzufrieden. Hast du einen Tipp? Guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Vielen Dank - schön, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Mein Lieblings-Vanille-Rezept ist dieses hier:

      http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2012/10/baby-cupcakes.html

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Danke für die Antwort. Ich back seit einer Woche Vanille-Cupcakes. Ich bin gespannt auf deine!

      Löschen
    3. Hallo Nina. Die Vanilla-Cupcakes sind ganz helle(150Grad) Wölkchen geworden. Dankeschön, jetzt habe ich ein tolles einfaches Basic Rezept.
      Noch meht Zutaten, Milch+ Sourcream, Natron+Baking soda,bringen auch kein "Mehr" an Geschmack und Konsistenz.
      Viele Grüße, Simone

      Löschen
    4. Hallo Simone!

      Freut mich, dass Dir mein Rezept geschmeckt hat :) Es lässt sich auch ganz gut abwandeln - mal Zimt mit dazu oder andere Gewürze :) Ich nehme es gerne als "Ausgangsrezept" für diverse Abwandlungen.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  42. Hallo,

    ich bin per Zufall auf deine Internetseite gestoßen, dank den Tüllenlexikon :) Ich will soviel sagen, weil deine Seite mich echt umgehaun hat. Es ist sooooooo wunderschön die verschiedenen Bilder anzusehen, gerade bei den Cupcakes. Soviel Spass und Liebe am Backen. GIGANTISCH :D ich sitz jetzt fast 2 Stunden vor der Seite und bin immer noch total verzaubert und freue mich schon drauf nachzubacken.
    DU hättest ne Auszeichnung verdient :)

    liebe Grüße und weiter so :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Herzlich Willkommen :) Danke für die vielen lieben Worte *tänzchen*

      Meine Auszeichnung habe ich doch schon: Jeder so nette Kommentar ist eine Auszeichnung für mich :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  43. Hallo. Bin gerade zufällig auf deinen blog gestoßen und bin begeistert.
    Und da du ja ahnung hast, würde ich gern eine frage loswerden:
    Mein grundrezept für Frischkäsefrosting ist: 100g butter, 100g puderzucker, 100g frischkäse. Allerdings finde ich es immernoch etwas zu süß. Denkst du ich kann einfach die Hälfte Zucker nehmen? Ich hab nämlich sorge, dass es dann einfach zu dünn wird.
    Lg Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa!

      Auch Dir ein herzliches Willkommen :) Freut mich, dass es Dir hier gefällt!

      Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte, den Zucker zu halbieren. Da sowohl Butter als auch Frischkäse ja an sich schon fest genug sind, um sich spritzen zu lassen, bräuchte man denke ich prinzipiell überhaupt keinen Zucker - zumindest nicht der Festigkeit wegen ;)

      Wichtig ist nur, nicht zu lange zu rühren: Zuerst Butter mit der gewünschten Menge Puderzucker schaumig rühren, dann den Frischkäse (einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen) zugeben und nur so lange rühren, wie unbedingt nötig.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  44. Hallo Nina,
    ich finde deine Seite super habe die ganze Zeit nach einem Rezept gesucht für das Frosting damit das nicht so extrem süss ist. Ich werde die Frostings Samstag gleich mal versuchen zum Geb. einer Freundin.

    Wäre vielleicht auch super wenn du Videos machen könntest gerade bei den Rosen wie das funktioniert.

    Lieber Gruß
    die Franzi =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi!

      Dankeschön - ich hoffe, die Frostings haben Euch geschmeckt :)

      Für Videos fehlt mit das technische Know-How ;) Aber bei Youtube gibt es z. B. zu den Rosen bereits ganz gute Videos. Ich hatte hier schon einmal eines dazu verlinkt: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/04/rosen-aus-frosting-spritzen-drei.html

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  45. Hallo nina!

    Der blog ist ein traum :)

    Ich habe eine frage an dich...
    Ich hab ein tolles rezept fuer einen saftigen karottenkuchen... Kann ich diesen teig auch fuer die cupacakes verwenden?
    Hast du schon mal ein rezept eines kuchens fuer cupcakes verwendet? Im grund ost es ja auch nur ein kuchen :)

    20 min sollten bei cupcakes reichen - oder was denkst du? Der ganze kuchen bleibt eine gute stunde im backrohr.

    Freue mich ueber deine antwort :))

    Lg melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Viele Dank - freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Natürlich kannst Du jedes Rührteigrezept zu Cupcakes verbacken, habe ich auch schon gemacht. Mit 20 Minuten Backzeit würde ich auch anfangen, dann erstmal nachschauen, ob die Cupcakes "fertig aussehen" und wenn ja, die Stäbchenprobe machen. Dann kannst Du sehen, ob die Zeit reicht, oder die Cupcakes noch etwas länger brauchen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  46. Vielen lieben Dank - werd ich gleich mal probieren :)

    Suesse grüße aus oberösterreich
    Melanie

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Nina! Ich bin sehr begeistert von deinem Blog. Nun habe ich eine Frage. Leider bleibt mein Frosting auf den Cupcakes nicht stabil. Ich stelle das Frosting nur aus Butter und Puderzucker her. (Rezept von Wilton) Es wird circa 1h kalt gestellt und es ist super fest. Nur leider beim Aufspritzen verfluessigt sich das ganze und nach einigen Minuten ist es verlaufen. Was mache ich falsch???

    Liebtste Gruesse Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia!

      Erst einmal: Danke - ich freue mich, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Zu der amerikanischen Buttercreme, kann ich Dir leider nicht viel sagen, da ich sie nicht besonders mag und sie deshalb nicht mache ;) Allerdings würde mir momentan auch nicht recht einfallen, an was es liegen könnte. Rührst Du den Puderzucker lange genug unter, dass er komplett in der Butter zergehen kann? Und verläuft die Buttercreme erst auf dem Cupcake, oder bereits im Spritzbeutel? Falls sie schon im Spritzbeutel verläuft, könnte es vielleicht an der Handwärme liegen. Dagegen gibt es ein einfaches Mittel: Wollhandschuhe - sieht doof aus, hilft aber ;)

      Hast Du es mal mit einem anderen Frosting probiert, z. B. einer Pudding-Buttercreme? Ich mag die unheimlich gerne, weil sie nicht so süß/fettig schmeckt wie die amerikanische Buttercreme und man toll z. B. Fruchtgeschmack, aber auch Vanille etc. ins Frosting bringt. Von der Stabilität her hatte ich damit auch noch keine Probleme. Falls das eine Option für Dich wäre, habe ich hier auch mein Grundrezept gebloggt:

      http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/p/cupcakes-faq.html#9

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Liebe Nina!

      Danke fuer Deine Antwort. Ja ich habe auch schon ein anderes Frosting mit Frischkaese versucht, da passiert das gleiche. Ich schmecke den Puderzucker immer durch, von daher kann es sein das ich einfach nicht lang genug ruehre. Ich habe nur einen Handmixer. Wie lang sollte man ungefaehr ruehren? 10 min.?

      Danke fuer das Rezept, werde es beim naechsten Cupcake versuch ausprobieren. :-)

      Liebe Gruesse
      Claudia

      Löschen
    3. Hallo Claudia!

      Bei Frischkäse-Frosting ist es wichtig, nur sehr wenig zu rühren, da der Frischkäse sonst gerinnt und sich verflüssigt. Butter und Puderzucker sollten schon gründlich verrührt werden, nach Zugabe des Frischkäses aber nur noch so lange wie unbedingt nötig.

      Ich habe auch nur ein Handrührgerät, aber 10 Minuten rühre ich auf keinen Fall.

      Wie gesagt: Zur amerikanischen Buttercreme habe ich ansonsten keine Erfahrung. Außer obigem würde mir nichts einfallen, an was es liegen könnte.

      Ich hoffe, die Pudding-Buttercreme wird Dir auch schmecken und es klappt dabei alles :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  48. Liebe Nina,

    möchste am Freitag Cupcakes machen für Samstag Nachmittag - soll ich das Frosting auch bereits am Freitag anbringen und kühl stellen?

    Lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Ich würde das Frosting erst am Samstag auf die Cupcakes aufspritzen und wenn es Deine Zeit zulässt auch erst am Samstag zubereiten (ggf. Pudding kochen - je nachdem welches Frosting Du machen möchtest - kannst Du aber schon am Freitag).

      Ich wünsche gutes Gelingen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  49. Hallo Nina,

    habe ein kleines Problem und hoffe, dass du mir weiterhelfen kannst. Und zwar sieht mein Frosting manchmal irgendwie so "ausgefranst" aus. Auch wenn ich manchmal nur Sahne aufspritzen will, gibt es keine glatten Kanten. Ich verwende immer Tüllen von Kaiser.

    Ein dickes Lob für deinen Blog!
    Theresia

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Theresia!

    Meinst Du mit "ausgefranst" sowas hier beim Erdnussbutter-Frosting?

    http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2013/01/schokoladen-cupcakes-mit-erdnussbutter.html

    Mich persönlich stört das nicht, deshalb habe ich mir noch keine Gedanken um die Ursache gemacht. Dass es an den Tüllen liegt glaube ich eher nicht.

    Einerseits tippe ich darauf, dass das am ehesten mit der Temperatur des Frostings oder mit dem Druck, den Du auf den Spritzbeutel gibst zu tun hat. Andererseits sieht man bei den Schoko-Erdnuss-Cupcakes, die ich oben verlinkt habe, dass es bei dem Erdnussbutter-Frosting ausgefranst ist und bei der Riesen-Ganache nicht. Es könnte also auch einfach etwas mit der Konsistenz des Frostings zu tun haben. Oder aus einer Kombination aus all diesen Faktoren ;)

    Wirklich weiter helfen kann ich Dir also leider nicht - sorry.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  51. Genau so habe ich es gemeint :) trotzdem danke, dann werde ich mal noch ein bisschen experimentieren :)

    Danke nochmal für deine schnelle Antwort & liebe Grüsse
    Theresia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Du zu irgendeinem Ergebnis kommst, würde es mir wirklich interessieren - vielleicht schreibst Du mir ja dann nochmal?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  52. hallo nina
    tolle zusammenfassung.
    danke für die arbeit.
    ich versuche gleich mal das frosting rezept mit Quark und Pudding.

    lg
    Kleine Tortenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tortenfee!

      Vielen Dank :) Hat Dir das Quark-Frosting geschmeckt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  53. Hallo Nina,

    wirklich toll was du hier gemacht hast ist echt sehr hilfreich! =)

    hab deinen Blog gerade entdeckt nachdem ich den hot n cold Beitrag vom" Kurz in der Küche Blog gelesen habe".

    Naja ich stöber jetzt mal durch deine Rezepte da ist mein kuscheliger Sofa- Abend gut vertan!

    Alles liebe
    Maxi

    AntwortenLöschen
  54. Hallo Maxi!

    Herzlich Willkommen :)

    Es freut mich sehr, wenn Dir meine FAQ weiterhelfen kann!

    Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Stöbern :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  55. Hallo Nina,

    deine Seite ist echt toll - bis jetzt hat jedes Rezept super geklappt ;-)
    Vor allem von dem Pudding-Quark-Frosting bin ich ganz begeistert - endlich mal ein Frosting, dass nicht so fettig ist :-)

    Aber eine Frage hätte ich noch - welche Lebensmittelfarbpaste kaufst du denn? Wollt mir grad welche bestellen, aber es gibt soooo viele verschiedene .. und da weiß ich jetzt nicht, welche wirklich gut sind und welche nicht!

    Wäre super, wenn Du mir hier helfen könntest. =)

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi!

      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar *hüpf* :)

      Ich benutze Pastenfarben. Ich habe Farben von verschiedenen Herstellern (Wilton, Sugarflair, Americolor und Städter) und habe eigentlich noch keine großartigen Unterschiede feststellen können. Außer vielleicht, dass die Städter-Farben von der Konsistenz her fester sind, was mir nicht ganz so gut gefällt.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,

      vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! Dann mach ich mich jetz mal daran, das Internet nach ein paar Farben zu durchforsten!

      Als nächstes werd ich wohl deine Erdbeer-Mascarpone-Torte ausprobieren =) Die sieht sooo himmlisch aus und beeindruckt meine Gäste garantiert!

      Liebe Grüße,
      Susi

      Löschen
    3. Hallo Susi!

      Dann viel Spaß beim shoppen :)

      Sagst Du mir hinterher Bescheid, ob bei der Torte alles gut geklappt hat und wie sie geschmeckt hat?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  56. Hallo Nina,

    erstmal ein großes Lob für diese großartige Seite und danke, dass du dir so viel Mühe machst :)

    Ich hab eine Frage, die mir bis jetzt keine Seite oder Forum so richtig beantworten konnte..

    Am Montag möchte ich für meine Kolleginnen Cupcakes mitbringen. Ich möchte mich aber ungern Montag früh um 4 Uhr in die Küche stellen, sondern sie am Vorabend zubereiten. Nun zu meiner Frage.. oder eher meinen Fragen ;) : wie genau mache ich das und welches Frosting hält am längsten?

    Soll ich die gebackenen Cupcakes im Kühlschrank oder lieber im Keller (zB) aufbewahren? Soll ich das Frosting abends aufspritzen oder getrennt von den Cupcakes im Kühlschrank aufbewahren und am Montagmorgen aufspritzen? Gibt es da ein Frosting, dass sich am besten zum Vorbereiten eignet? Gibt es Unterschiede zwischen den Frostings, was die Haltbarkeit auf den Cupcakes angeht?

    Wenn du mir das beantworten könntest wäre mir sehr geholfen :)))

    Liebe Grüße,

    Lucie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lucie!

      Dankeschön - freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :)

      Die Cupcakes kannst Du auf jeden Fall schon am Vorabend backen. Ich würde sie eher im Keller aufbewahren, im Kühlschrank werden sie so fest, was ich persönlich nicht so gerne mag. Falls Dein Keller kalt genug ist, kannst Du auch die Cupcakes mit Frosting dort aufbewahren. Ansonsten eine halbe Stunde bis Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen, damit das Frosting nicht mehr so kalt und fest ist.

      Falls Du die Zeit am Montag hast, würde ich Cupcakes und Frosting getrennt zubereiten und erst am Montag aufspritzen.

      Buttercreme wird im Kühlschrank sehr fest und lässt sich dann nicht mehr so schön aufspritzen - man müsste sie einige Zeit vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie wieder etwas weicher wird. Ob Du die Zeit dafür hast, weiß ich nicht. Einfach wäre wohl ein Frischkäse-Frosting. Aber auch hier würde ich nach dem Aufstehen prüfen, wie fest es ist und es ggf. noch etwas außerhalb des Kühlschranks stehen lassen (z. B. so lange, bis Du Dich fertig gemacht hast) und es dann aufspritzen.

      Was die Haltbarkeit angeht würde ich sagen, dass Frischkäse-Frosting etwas leichter verdirbt als Buttercreme (was aber jetzt mein subjektiver Eindruck ist und sicher auch von den weiteren Zutaten wie z. B. Früchten etc. abhängt), aber am zweiten oder dritten Tag kannst Du die Cupcakes meistens noch problemlos essen. Frisch schmecken sie allerdings am Besten ;)

      Wenn ich Cupcakes vorbereite, weil ich am eigentlichen Tag nicht so viel Zeit habe, backe ich die Cupcakes auch schon am Abend vorher. Das Frosting mache ich aber eigentlich immer am Tag selbst, da es ja relativ schnell zusammengerührt ist (alles, was ich dafür benötige - z. B. Rührschüssel, Spritzbeutel etc. - stelle ich mir abends schon bereit). Bei einer Pudding-Buttercreme koche ich den Pudding dann auch schon am Vorabend.

      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  57. Wow, ich liebe deinen Blog. ♥ Ich möchte übermorgen für mich & meine Freundinnen Cupcakes backen. Ich wollte Schoko Muffins backen und das Frischkäse Frosting noch mit Oreos verfeinern. Jetzt habe ich das eine Bild von "3. Wie wird das Frosting mehrfarbig auf Cucpakes aufgespritzt?" gesehen und habe mich gefragt ob du diese Blüten/Rosen (was auch immer) selbst gemacht hast. Wenn ja, würde es mich total interessieren wie :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lea!

      Vielen Dank - schön, dass Dir mein Blog so gut gefällt *hüpf*

      Schoko-Cupcakes mit Oreos im Frosting hört sich toll an :)

      Ja, die Rosen sind selbst gemacht. Hier gibt es die Anleitung:

      http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2010/08/rosen-aus-schokoladen-modeliermasse.html

      Mittlerweile habe ich sie auch schon in weiß/lila gemacht:

      http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2013/05/schoko-malzbier-cupcakes-mit-ovomaltine.html

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Vielen vielen Dank, werde ich morgen sofort ausprobieren. Heute mach ich die Masse dafür schon mal fertig :))
      Die Rosen machen sich bestimmt toll auf meinem Oreo Frosting ^-^
      Ich kanns kaum abwarten die zu machen ♥

      Lg Lea

      Löschen
    3. Hallo Lea!

      Hast Du die Modelliermasse ausprobiert und hat alles geklappt?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  58. Hallo Nina,
    Ich lese schon länger bei dir mit und möchte mich nun auch mal zu Wort melden. Ich finde deinen Blog toll und werde sicher einige deiner Rezepte bald nachmachen. Das Ergebniss werde ich dann selbstverständlich mit einem link zu deinem Blog in Meinem posten ;o)

    Diese FAQ hier finde ich auch super. Durch dich weiß ich, daß meine Muffins weder Muffins noch Cupcakes sind sondern eher eine Art Mini-Motivtorte*gg

    So habe ich zB Schoko-Muffins mit etwas Schokocreme und je einem Schweinchen-Popo verziert. Ähnlich wie bei deiner Schweinchen-Torte ;o)

    lg.Conny





    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny!

      Schön, dass Du Dich an die Kommentarfunktion traust ;) Es freut mich, dass Dir mein Blog und die FAQ gefallen - Danke :)

      Auf die Idee mit den Schweinchen-Popos für Cupcakes hätte ich ja auch mal kommen können - gefällt mir sehr gut :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  59. Hallo Nina,

    zunächst mal ein dickes WOW! Vielen Dank für die FAQ.
    Ich habe bisher erst 1x Cupcakes gemacht und hätte mir gewünscht deinen Blog vorher bereits gekannt zu haben :)

    Ich werde sicherlich viele deiner Tipps und Infos beherzigen und hoffe, dass meine genauso schön werden wie deine :)


    Liebe Grüße
    Sparki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sparki!

      Vielen Dank für Deine netten Worte - es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt und meine FAQ Dir weiterhelfen können :)

      Mit ein bisschen Übung (und vielleicht einer etwas größeren Tülle) wirst Du sicher keine Probleme haben, schöne Cupcakes zu fabrizieren :) Deine ersten sind doch schon gut gelungen :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  60. Hallo, habe mal eine Frage. Ich habe jetzt schon ein paar Mal Cupcakes gemacht mit verschiedenen Frsotings. Aber bei der Meringue-Buttercreme und auch reine Buttercreme schmeckt die wenn ich die frisch fertig machen, total lecker. Dann stelle ich sie meistens in Kühlschrank (verschenke sie dann) und bevor ich die esse, stelle ich sie dann lieber wieder eine gewisse Zeit raus? Denn die Creme wird total hart und schmeckt wie harte Butter mit Geschmack. Aber dann hatte ich sie auch schon mal lange draußen und dann schmecht sie wie weiche Butte mit Geschmack...Kann das sein das mit Buttercreme einfach nicht schmeckt oder was mach ich falsch?

    Grüße Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anika!

      Natürlich kann es schon sein, dass Buttercreme einfach nicht das Richtige für Dich ist ;)

      Allerdings finde ich Buttercreme aus dem Kühlschrank auch nicht sooo dolle. Wenn ich die Cupcakes am gleichen Tag der Zubereitung noch serviere, stelle ich sie überhaupt nicht in den Kühlschrank, sondern in unseren Vorratsraum - da ist es kühl genug für die Buttercreme, aber sie bleibt noch relativ weich.

      Hast Du schon mal Pudding-Buttercreme probiert? Ich mag die sehr gerne, weil sie nicht so sehr nach Butter schmeckt (im Verhältnis 1 : 2 Butter zu Pudding). Ein Grundrezept dazu findest Du auch oben im Beitrag.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  61. Hallo Nina, der Beitrag is schon nen weilchen alt aber ich bin durch Zufall auf deine Cupcake FAQ's gestoßen und ich dachte vielleicht kannst du mir eine Frage beantworten die mir schon eeewig ein Rätsel is : Wenn ich backe und dann meine Cupcakes oder mein Kuchen einfärben möchte mach ich das auch mit Pastenfarbe aaaaaber, es kommt nie so ein schönes ergebnis bei raus und meine rote Farbe wird pink /: wie bekomm ich denn meinen Kuchen weiß damit die Farbe am besten rauskommt? Ich hoffe du kannst mir helfen
    LG Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,

      Du solltest einen Teig wählen, der möglichst wenig oder gar keine färbenden Zutaten hat (z. B. Eigelb, Butter, Vanille...). Such mal im Netz nach Rezepten für "white cake" :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  62. Hallo Nina,
    dein Blog ist nicht ganz unschuldig daran, dass ich die letzten Tage mit einer Cupcake-Frosting-Testreihe verbracht habe. Mir schmeckt generell Swiss Merengue Buttercreme gut, deshalb habe ich mit der Pudding-Butter-Variante angefangen, leider sind sie geschmacklich nicht zu vergleichen, das Frosting ist nichts für mich. Frischkäse-Frosting: nee auch nicht, Frischkäse gerne in allen Varianten, aber als Frosting ist es mir einfach zu süß, ich bräuchte nur 1/10 des Zuckers, dann wird es aber nicht richtig fest. Pudding-Mascarpone-Frosting: ja, langsam wird es, aber irgendwas ist noch komisch.
    Ich bin drauf gekommen, dass es der Pudding ist, durch die Stärke kommt da so ein mehliger Geschmack rein, den ich nicht gut finde. Ich habe Erdbeeren püriert und daraus Pudding gekocht, das schmeckte für mich dann nach Mehl-Pampe mit Erdbeeren. Schade um die schönen Erdbeeren...

    Ich bin anscheindend kein leichter Fall. Wie kann man denn noch Festigkeit an zB Obst bekommen? Gelatine? Aber wird das dann nicht schnittfest, anstatt streichfest? Weniger Gelatine?
    Ich habe schon an Gelierzucker gedacht, aber ich nehme generell sehr wenig Zucker in die Frostings, ich mag das nicht so süß, also wird das auch nichts helfen.
    Any ideas?

    LG Raffaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Raffaela!

      Zum Frischkäsefrosting: Du könntest theoretisch den Zucker auch komplett weglassen ;) Du brauchst den Zucker nicht, um das Frosting fest zu bekommen. Der Trick ist, den Frischkäse nur ganz kurz unterzurühren. Je länger man rührt, desto flüssiger wird das Frischkäsefrosting. Ich rühre erst die Butter mit der gewünschten Menge Puderzucker schaumig, gebe dann den Frischkäse dazu und rühre ihn nur so lange wie unbedingt nötig unter.

      Schade, dass Dir die Pudding-Frostings nicht schmecken, ich liebe sie ja :) Aber jeder Geschmack ist eben anders.

      Hast Du denn Maisstärke verwendet? Oder Kartoffelstärke?

      Frosting mit Gelatine habe ich erst einmal gemacht: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/07/vanille-cupcakes-mit-heidelbeer-joghurt.html Es geht also schon mit Gelatine. Ich arbeite allerdings nicht ganz so gerne mit Gelatine.

      Von Gelierzucker würde ich auch eher abraten.

      Ich habe selbst noch keine Erfahrung damit gemacht, aber theoretisch sollte man Obstpüree auch mit Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl andicken können. Und ich meine mich zu erinnern, irgendwo auch schon Rezepte für Pudding mit Sago gelesen zu haben. Vielleicht könntest Du in diese Richtung mal testen.

      Ich hoffe, das hilft Dir irgenwie weiter. Ich würde mich freuen, wenn Du mir von Deinen Erfahrungen berichtest, falls Du weiterhin rumprobierst :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  63. Grandiose und liebevolle Seite! herzlichen Dank!!!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  64. Hallo Nina,

    oh mein Gott, wie wundervoll sind die Rezepte denn bitte!? Wird gleich gespeichert und bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit ausprobiert - das Pudding-Frosting zuerst! Danke!!!!

    Herzlichst
    Rebecca von bambi backt

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Nina,

    ich liebe deinen Blog! Vor allem beeindruckt mich deine Kreativität und deine Liebe zum Detail, wenn es um das in Szene setzen der Cupcakes geht - da kann dir kein anderer Blog das Wasser reichen. Du hast mich definitiv inspiriert - mach weiter so :-*

    Zuckerfee86

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zuckerfee!

      Vielen Dank für Deine lieben Worte - es freut mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt *hüpf*

      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

      Nina

      Löschen
  66. Hallo,
    leider hat mein Lieblings Cupcake und Froyo Laden in Berlin seit letztem Oktober zu.
    In Magdeburg oder Leipzig konnte ich nie wieder solch leckere Cupcakes finden. Das Frosting ist einfach anders.
    Hier ist es mehr eine Creme, sowie sie auch bei den Cupcake Backmischungen von Lidl oder Dr. Oetker ist.

    In Berlin war es immer eine recht harte "Creme", die aber auch schnell weich wurde und nicht eine durchgänige Konsistenz hatte, sondern eher so "stückleig" war, aber ganz fein.

    Kannst du mir verraten, welche Art von Frosting das dann war? War auf jeden Fall super lecker.

    Viele Grüße, Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heiko!

      Leider kann ich mir gerade nicht so recht vorstellen, was Du meinst ;)

      Hast Du nicht einen Namen oder Kontakt der ehemaligen Inhaber, um dort mal nachzufragen? Ggf. über Facebook o. ä.?

      War die Creme vielleicht fester, weil sie einfach stärker gekühlt war? Eine harte Creme, die schnell weich wird hört sich für mich noch am ehesten nach kalter Buttercreme an, ich weiß allerdings nicht genau, was Du mit "stückelig" meinst.

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo,

      danke für deine schnelle Antwort. Der Laden hieß FroyoCake und war am Kudamm. Habe jetzt nochmal geschaut und gesehen, dass Sie jetzt irgendwie Shop in Shop in der Nähe des Doms in Berlin sind.
      Das ist die Facebook Seite: https://www.facebook.com/FroYoCake

      Dort sind auch einige Fotos. Vielleicht erkennt ja ein geübter Blick, was es ist.
      Ich bin evtl. in 3 Wochen in Berlin. Vielleicht schaffe ich es mal hin, dann kann ich direkt vor Ort fragen. Aber falls du es einfach siehst, wäre es auch super.
      Viele Grüße

      Löschen
    3. Hallo,

      ich backe zwar viele Cupcakes, aber nur vom Blick her zu sagen, welches Frosting das ist, kann ich nicht ;)

      Du wirst schon selbst hinfahren müssen. Oder besser: Selbst backen und austesten, was Dir am Besten schmeckt ;)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  67. Hallo,

    ich bin sehr begeistert über deinen Blog und hab auch schon einige Rezepte ausprobiert. Deine Tipps sind wirklich hilfreich, jetzt weiß ich auch endlich wieso mein Frischkäse-Frosting mir nie geschmeckt hat (hab immer zu lange gerührt *g*)
    Ich hab allerdings gemerkt dass die Haube nach einer Zeit antrocknet und ich persönlich mag das gar nicht wenn die Haube so eine Schicht aussen herum bildet, die trocken ist.
    Gibt es da vielleicht einen Tipp, wie man ein solches antrocknen verhindern bzw. aufschieben kann?
    Ich hoffe du kannst mir weiter helfen.
    Lg Vanessa =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa!

      Dankeschön :)

      Ich habe das sehr selten auf meinen Cupcakes und kann nicht genau sagen, an was es liegt - an der Art des Frostings, an der Aufbewahrung? Ich habe keine Ahnung? Bewahrst Du Deine Cupcakes offen oder verschlossen auf? Und passiert Dir das bei allen Cupcakes oder nur bei einer bestimmten Art von Frosting?

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Hallo Nina,

      bis jetzt hab ich die Cupcake eigentlich immer offen aufbewahrt,da sie spätestens am zweiten Tag alle gegessen wurden aber ich muss mir wirklich mal eine riesige Tupperdose anschaffen :D
      Das ist meistens bei Buttercreme Frostings hab ich festgestellt.
      Wie bewahrst du denn die Cupcakes auf? Vielleicht kann ich versuchen, das irgendwie zu vermeiden.
      Lg Vanessa

      Löschen
    3. Hallo Vanessa,

      ich kann mir schon vorstellen, dass es damit zusammenhängt. Ich bewahre meiner Cupcakes (je nachdem, wie viele ich mache) in einem Muffin- oder Kuchenbehälter mit Deckel auf. Vielleicht probierst Du einfach mal aus, ob das hilft?

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

      Nina

      Löschen
  68. Hi :)
    Wollte dir nur mal sagen dass ich begeistert bin von deinem Blog,deinen tollen Rezepten(vorallem für Cupcakes)und deinen Dekoideen :) Hab schon einiges nachgebacken und es ist bisher immer gelungen,was auch an deinen detaillierten Beschreibungen liegt :)
    Mach weiter so :)

    Liebe Grüße,Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      vielen Dank - es freut mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  69. Hallo,
    ich habe da mal eine kleine Frage.
    Ich würde gern die Schoko Kirsch cupcakes mit Quark Frosting für meine Hochzeit machen, da wir keine klassische Hochzeittorte haben.
    Da die Zeit knapp ist, und wir vieles selbst machen, hatte ich vor, die Cupcakes bereits am Donnerstag vor der Hochzeit zu backen und das Frosting wollte ich dann Freitags fertig machen. Hochzeit ist am Samstag. Sind diese Cupcakes den 2 Tage haltbar. Hatte vor die Cupcakes ohne Frosting in einer Box kühl aufzubewahren und wenn ich am nächsten Tag das Frosting fertig mache, dann im Kühlschrank. Glaubst du das geht in Ordnung?
    Vielen Dank für die Hilfe.
    Lieben Gruß
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally!

      Prinzipiell kannst Du die Cupcakes bereits donnerstags backen und Freitag das Frosting aufbringen - sie werden nicht schlecht bis Samstag und sind natürlich noch genießbar. Die geplante Aufbewahrung ist dabei in Ordnung. Die Frage ist nur, ob Du das wirklich möchtest für Deine Hochzeit ;) Denn am Besten schmecken die Cupcakes natürlich frisch.

      Hast Du Zeit, einmal Probe zu backen? Dann würde ich Dir das dringend empfehlen. Und dann einen Cupcake direkt probieren, einen nach einem Tag und einen nach zwei Tagen. Dann kannst Du selbst beurteilen, ob Sie für Dich dann noch in Ordnung sind.

      Was Du ggf. auch ausprobieren könntest, ist die Cupcakes bereits vorab zu backen und einzufrieren. Ich selbst habe das noch nie gemacht, aber schon davon gelesen, dass sie (ohne Frosting, aber mit Papierförmchen) eingefroren werden können. Wenn Du einen Probeversuch backst, kannst Du ja davon vielleicht auch einen oder zwei einfrieren, um zu sehen, wie sie nach dem Auftauen schmecken und wie das Förmchen das mitmacht.

      Oder Du backst die Cupcakes am Freitag und bittest jemanden aus Deiner Familie oder dem Freundeskreis, am Samstag noch das Frosting aufzubringen? Vielleicht kannst Du mit jemandem zusammen den Probelauf backen, damit der/diejenige weiß, wie Du Dir die Cupcakes fertig gestaltet vorstellst?

      Ich hoffe, das hilft Dir irgendwie weiter. Ich wünsche Euch bereits jetzt alles Liebe, einen wunderschönen Tag und eine traumhafte Feier :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  70. Hallo Nina! Ich liebe backen, und ich bin deswegen immer auf der Suche nach Blogs, mit leckeren Rezepten. Ich muss sagen, auf deinem bin ich mehr als fündig geworden, weil deine Rezepte sind einfach der Hammer! Ich werde jetzt sicher öfters mal hier vorbeischauen. Ich hoffe, dass du noch weiterhin so viele und köstliche Rezepte veröffentlichst. Eine Frage: Woher hast du die alle? Wenn sie von einem Buch kommen, dann gehe ich morgen in die Buchhandlung! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Danke für Deine netten Worte - es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt :) Schreib mir doch, falls Du eines der Rezepte ausprobierst, ob alles geklappt und geschmeckt hat :)

      Ein Kochbuch gibt es leider nicht ;) Woher die Rezepte stammen, ist ganz unterschiedlich: Eigene Ideen, Abwandlungen, Nachgemachtes aus Büchern, dem Netz etc. Wenn ich das Rezept "abgekupfert" habe, ist es aber normalerweise vermerkt bzw. entsprechend verlinkt :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  71. Gerade deinen Blog (über Pinterest) entdeckt, find ihn super. Besonders dieses Cupcake FAQ hat mir gut gefallen. Werde mich jetzt auch mal an Cupcakes mit nicht eingedeutschtem Frosting heranwagen. Freue mich über alle kommenden Rezeptinspirationen und werden noch ein bisschen weiter stöbern.

    AntwortenLöschen
  72. Hallo Nina.

    Erstmal ganz dickes Lob für deine Web-Side, Ideen und deine Tipps.

    Nun meine Frage: ich habe gerade erst angefangen Cupcakes zu backen. Jedoch hab ich immer das Problem, dass ich die nicht aus der Form bekomme ohne die Cupcakes völlig zu zerstören.

    Meine bisherigen Cupcakes bestunden aus Butter, Mehl, Eier, Zucker.

    Laut Backanleitung soll ich sie etwa 25 Min backen, dann 5 Min auskühlenlassen und dann aus den Förmchen holen. Gelinkt mir jedoch nie.

    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,

      Danke für Deine lieben Worte :)

      Backst Du die Cupcakes mit ohne ohne Papierförmchen?

      Vorab: Diese Anweisungen in der Backanleitung gehen davon aus, dass die Cupcakes in Papierförmchen gebacken werden, die in ein Muffinbackblech gestellt werden (damit sie nicht so breit auseinandergehen während des backens). Gemeint ist also, dass die Cupcakes in den Papierförmchen nach fünf Minuten aus dem Blech gehoben werden.

      Falls Du die Cupcakes ganz ohne Papierförmchen einfach im Muffinblech backst: Du solltest daran denken, nicht nur die Vertiefungen selbst dünn mit Butter einzustreichen und dann mit Mehl zu bestäuben, sondern auch die Oberseite des Muffinbackblechs, denn die Muffins gehen ja auf und ragen dann teilweise bis auf die Oberseite. Dort backen sie gerne an, wenn nicht ausreichend gefettet und bemehlt wurde.

      Falls Du die Cupcakes im Papierförmchen im Muffinblech backst und sie oben am Rand der Form festbacken, solltest Du künftig etwas weniger Teig pro Förmchen verwenden, damit der Teig im Förmchen bleibt.

      Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen :)

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  73. Hallo Nina,

    deine FAQ Seite ist super. Sie hat mir wirklich sehr geholfen.

    wo hast du den deine Wilton Tüllen her? Bzw. wo kaufst du so dein Zubehör (Tüllen, Lebensmittelfarbe etc.)

    Die 1M Tülle find ich im Internet, aber die 1G find ich nämlich nirgends.
    Ich hab schon die verschiedensten Internetshops durchsucht...

    Trägst du deine Toppings ab und zu mit einem Spatel/Spachtel auf?
    Wenn ja wie machst du das und was für ein Spatel ist da am geeignetsten?

    Liebe Grüße
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mona,

      Danke für Deinen Kommentar - es freut mich, wenn ich Dir weiterhelfen kann :)

      Die meisten meiner Wilton-Tüllen habe ich bei Taart bestellt: http://www.taartendecoratie.nl/

      Die 1G haben sie dort aber derzeit leider auch nicht.

      Ab und zu trage ich das Frosting auch mit einem Spatel auf, wobei ich das nie so wirklich hübsch hinbekomme ;) Ich habe dafür eine kleine Spatel von Wilton (diese hier: http://www.taartendecoratie.nl/spatels--taartzagen/4120-wilton-comfort-grip-spatual-hoek-11cm-070896400123.html).

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  74. Dein Blog ist der übersichtlichste, den ich je gesehen habe, Respekt dafür :)
    Ich persönlich liebe jede Art des backens, deshalb wird deine Seite nicht von mir verschont bleiben :D
    Eine Frage hätte ich aber doch noch:
    Ich würde gerne zu weihnachten angemessene cupcakes backen, jedoch fehlen mir dazu die Ideen. In all meinen "cupcake-Büchern" finde ich nichts geeignetes *Verzweiflung*
    Dabei hab ich eher an die Dekoration gedacht, ein Rezept hab ich schon
    Ich freu mich auf deine Antwort ;)
    Lg Meli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meli,

      oh, vielen Dank - über die Aufteilung des Blogs bekommt man ja selten Feedback und ich freue mich, dass man sich hier offenbar so gut zurecht findet :)

      Mit weihnachtlicher Deko ist es bei mir leider auch nicht weit her ;) Bisher habe ich da nur das hier gemacht: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/12/spekulatius-cupcakes.html und winterlich noch das hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/01/kokos-cupcakes-mit-kokos-frischkase.html

      Bei Pinterest habe ich aber diese Cupcakes entdeckt, die ich ganz hübsch finde :)
      http://bakeitinacake.com/recipes/gingerbreadhousecupcakes
      http://www.bakerella.com/ho-ho-uh-oh/
      http://media-cache-ec0.pinimg.com/originals/b4/79/9f/b4799fe91a3d18f302c027dce4e63c30.jpg
      http://yasminlimbert.blogspot.de/2012/01/christmas-catch-up.html

      Ich hoffe, das hilft Dir irgendwie weiter.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
    2. Danke, danke liebe Nina! =D
      Auf die unteren Links musste ich gar nicht mehr großartig schauen, deine süßen Schneemänner sind zum Verlieben *-*.
      Ich hab mich echt in deinen Blog verguckt, der muss jetzt jeden Tag mit mir kämpfen *hihi*.
      Danke nochmal für deine köstlichen Rezepte und deine Mühe.
      Lg Meli

      Löschen
  75. Hallo Nina,
    Ich finde deinen Blog wirklich toll. Ich hab bisher nur Muffins gebacken, aber wollte schon immer mal Cupcakes probieren. Das Tüllenlexikon hilft mir dabei sehr :)
    Ich hab allerdings eine kleine Frage.
    Ich habe mir das Video angesehen zum Rosen aufspritzen. Die Frau im Video hat so einen kleinen Halter für den Cupcake, um ihn beim aufspritzen zu drehen. Weisst du zufällig, wo ich sowas herbekomme?

    Liebe Grüße,
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      Dankeschön - es freut mich, wenn Dir meine FAQ weiterhelfen :)

      Das ist ein "Rosennagel". Du bekommst so etwas in Backshops, z. B. bei www.taartendecoratie.nl (http://www.taartendecoratie.nl/overige-materialen/5398-wilton-decorating-nail-set-070896171078.html). Wenn man Cupcakes darauf setzen möchte, sollte die Fläche oben flach - also nicht gewölbt - sein und einen ausreichenden Durchmesser haben.

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen
  76. Hallo Nina,

    vielen lieben Dank für all Deine tollen Tipps und Hinweise. Ich habe mir nun Deine Liste mit Empfehlungen für die Spritztüllen rauskopiert und bin losgezogen. Von Wilton habe ich leider nirgends etwas gefunden, dafür kann ich Dir nun die Marke nennen,von der offenen Stentülle, 15 mm, Sammelpack mit verschiedenen Größen. Gefunden habe ich sie bei METRO und sie sind von der Marke FMprofessinal.Dort sind in einer Verpackung 7 Tüllen mit verschiedene Größen enthalten, davon berichtest Du ja auch.Das vielleicht zur Ergänzung in Deiner wertvollen Hinweis- und Erklärliste,so dass alle Weiteren davon profitieren können.
    Woher bekommst Du die Wilton -Tüllen und kannst Du Tüllen von der Marke Kaisers empfehlen?

    Vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit,

    Madither

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Madither,

      Danke für die Infos zu den Tüllen :)

      Meine Wilton-Tüllen habe ich größtenteils bei www.taartendecoratie.nl bestellt. Die Tüllen von Kaiser finde ich von der Qualität her besser als die Wilton-Tüllen, leider gibt es von Kaiser aber keine so große Auswahl.

      Viele Grüße

      Nina

      Löschen
  77. Hallo Nina!
    Ich bin auch durch Zufall auf Deinen Blog gestoßen und bin total begeistert! Du hast hier eine ganz tolle Leistung abgeliefert! Es ist übersichtlich, wahnsinnig hilfreich (!!!) und ideenreich!
    Danke, danke, danke!
    LG Nicky

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...